Es ist erlaubt meine Sachen nachzubasteln, die Anleitungen und Schnittmusterskizzen stehen zur freien Verfügung.

 

Fragen bezüglich der Schnitte oder Materialbezugsquellen beantworte ich gerne unter merilfaen[ät]gmail.com.

Merilfaèn - Waldelfische Jägerin

Liebe Bastelbegeisterte und Interessierte,

 

hier möchte ich euch die Entstehung meiner waldelfischen Jägerin Merilfaèn (bespielt von Okt 2009 bis Oktober 2012) dokumentieren.

 

Der Charakter ist eine ruhige, naturbezogene, weltoffene und auf das Gleichgewicht bedachte Elfe. Sie sieht es als ihre hohe Aufgabe die "junge Welt" der Menschen zu schützen und zu behüten und ihren Bewohnern ein Leben in Frieden und einklang mit der Natur zu ermöglichen, sodass sie sich ungehindert und zum Guten entwickeln können.

 

Merilfaèn ist ein Charakter der Larp-Spielergruppe Aurerijahr.

Momentan pausiert der Charakter jedoch und wird nicht aktiv bespielt.

 

Dies ist der derzeitige Stand der Gewandung, gefertigt bis 2011 - Fotos von 2012:

 

Untergewandung

Untertunika aus olivgrüner Baumwolle, dazu eine braune Hose von C&A.

 

Weitere Schichten werden hinzugefügt, um ein stimmiges Gesamtbild zu erzeugen ...

Eine Übertunika aus dunkelgrünem Baumwollstoff und mit Stickerein an Saum, Ärmel und Brust. Dies stellt die Basisgewandung (besonders geeignet für den Sommer) dar.

Darüber kann wiederum eine Weste getragen werden, die noch um eine Schärpe an der Taille ergänzt wird. Beides ist ebenfalls aus Baumwollstoff, dieser ist aber feiner gewebt.

 

Dazu wird ein offener brauner Wollmantel (Wolle gefüttert mit Wollmix) getragen  ... hier habe ich das 100-Euro-Kostüm z.T. verarbeitet^^

Er lässt sich entweder als Mantel mit Raffung hinten tragen, oder als Fakemantel mit Cape.

Meril_Tuniken_Schnittskizze
Tuniken_Meril.jpg
JPG Bild 93.1 KB
Meril_Bastelanleitung für den offenen Mantel
Offener Mantel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 458.7 KB

Der Umhang

Darin stecken 8 Packungen Stickgarn im Schling/Kettenstich und etliche Stunden Handarbeit.

Grüner Wollstoff mit braunem Baumwollfutter. Der Umhang ist ein 1/3-Kreis und über ein Partlet an den Schultern befestigt, damit er beim Kämpfen nicht nach vorne fällt und mich behindert - sehr praktisch!

Die Kapuze finde ich persönlich zu groß, aber jetzt werde ich das auch nicht mehr ändern ;-)

 

Meril_Umhang_Schnittskizze
Umhang_Meril.jpg
JPG Bild 131.0 KB
Meril_Kragenpartlet_Schnittskizze
Partlet.jpg
JPG Bild 68.1 KB

Der Kopfschmuck:

Die Ornamente in Stirnteil und Oberkopfplatte sind eingebrannt und mit kupferner Farbe ausgefüllt.

Hinten im Haar befinden sich Kettengeflechte angeheftet.

Leider sitzt der Kopfschmuck hier etwas unvorteilhaft hoch, weil ich hinten einen Zopf trage. Ohne Zopf sitzt es besser.

Nebenbei habe ich einen Haarschmuck für "feinere Gelegenheiten" angefertigt.

Die Basis dafür gibt es bei Bijoux Brigitte für 7 Euro zu kaufen. Als Ergänzung habe ich Perlen besorgt und diese auf Ketten aufgefädelt und an den Kämmen des Haarschmucks befestigt. Um die Knoten zu kaschieren habe ich eine mit Acrylfarbe bemalte Blume aus Fimo drübergesetzt.

 


Schwert und Schwertscheide


Das Schwert ist ca. 90cm lang, der Griff mit Bleiband hervorragend ausbalanciert :-)

Gebaut hat es DaGu nach meinem Entwurf und ich bin absolut zufrieden mit meinem kleinen Zahnstocher :D

Vielen ganz lieben Dank nochmal für die tolle Arbeit!

 

Nun gibt es auch endlich eine würdige Scheide zum Schwert, natürlich auch in Linothorax-Technik und im Stile der Armschienen!

 

 

Der Köcher:

Aus 3,5mm Rindsleder

Das Gurtsystem besteht aus zwei Gurten, die über Ringe umgeschnürt werden können, sodass ich den Köcher an der Seite wie auch auf dem Rücken tragen kann.

Die Ornamente sind eingebrannt und mit Silberfarbe aufgefüllt.

Da wackelt nix mehr und nichts fällt raus beim Bücken :-)

 

Anleitung_Rückenköcher
Rückenköcher für Pfeile.pdf
Adobe Acrobat Dokument 788.4 KB

Stiefelmesser

Immer gut und altbewährt. Kleiner kernloser Dolch in Lederscheide. Ornamente wieder eingebrannt und mit Farbe aufgefüllt.

Meril_Dolchscheide_Schnittskizze
Dolchscheide.jpg
JPG Bild 47.7 KB

Die Rüstung (Prototyp) - Armschienen

 

Je 6 Lagen Baumwollköper für die Schienenform und für die Applikationen weitere 3 Lagen. Insgesamt sehr solide ... es besteht zumindest keine akute Bruchgefahr ;-) Tatsächlich hat sich das Lino als im Praxistest sehr stabil erwiesen! Dazu ist es leicht und sehr leise (kein Klappern oder Knarzen), also ideal geeignet fr Waldläufercharaktere!

Meistens werden sie für Lederarmschienen gehalten, nur dass sie eben deutlich härter und stabiler sind!

Rüstung - Prototyp (Torso)  ... Gleiche Bauart wie die Armschienen

 

 

Stand des kompletten Charakteroutfits (Dezember 2012)

- es fehlt der Rucksack. Keine Lust den zu reparieren^^° Daher hängt die Flasche nun blöd am Gürtel ..

 

 

~FöhniFanArt~

oben: von Andrea/Silestin

Mitte: von Morýne Mahariel

unten: von Schovit/Gabriella De La Rocca

Vielen lieben Dank euch! :-D

 

 

Ich danke euch allen fürs Lesen, Kommentieren, Anspornen und Teilhaben!

Eure Merilfaèn