Cosplay: Yennefer of Vengerberg aus "The Witcher"

 

 

Der Charakter der Yennefer von Vergerberg ist mir in den Witcher-Büchern besonders aufgefallen.

Ich habe ja eh schon eine kleine Schwäche für Charaktere dieser Art. Psychisch vielschichtig, besonders begabt, zynisch, extravagant, gefährlich. Der wortwörtliche "Skorpion in den weißen Blüten" - und Magierin ist sie auch noch! Passt perfekt! 

 

Da kam mir die Ausschreibung der 9. Ausgabe des Magazins GOTHIC & AMAZINg gerade recht und so entschieden Yvonne und ich im August/September, dass wir mit diesem Charakter teilnehmen würden.

 

Das Kostüm sollte hochwertig sein, sodass ich es auch noch für LARP recyclen könnte, nah am offiziellen Cosplay-Guide bleiben, aber dennoch möglichst eine eigene (und gothic) Note haben.

 

 

 

Material und Bezugsquellen

 

Als Material hatte ich noch einen Rest edlen schwarzen Blüten- und Rankejaquards seit Jahren herumliegen, der sich gut eignete. Das Stück reichte natürlich gerade so nicht, sodass ich mit schwarzem Samt ausgeholfen habe.

 

Kunstleder ergatterte ich bei Karstadt, Kunstfell bei Stoffhaus-Kepper und die Knöpfe beim Knopfparadies (as usual :D).

Die Handschuhe sind von H&M und wurden von mir mit Technik und Fellstulpe ergänzt.

Die Kordel ist ein uralt-Bestand und war mal für eine Eiselfengewandung gedacht, die nie umgesetzt wurde ...

 

Der Rock ist mein damals selbstgenähter Abiballrock :-P

Zwar nur Satin und kein Samt, aber irgendwas muss es ja auch noch zu nörgeln geben, denn sonst wäre es langweilig.

 

Das Cape ist aus Chiffon (Viskose).

 

Das Amulett ist aus Metall und von Amazon.

 

Perücke und violette Kontaktlinsen habe ich bei MyCostumes gekauft.

 

 

 

 

 Fellstola

 

Keine Ahnung, warum ich damit angefangen habe, aber es war ein gutes Stück Handarbeit und mein erstes richtiges Teil mit Fell.

 

 

 

 Ärmel

 

Die Ärmel sind separate Teile und somit annestelbar bzw. abnehmbar. Das gibt nicht nur mehr Bewegungsfreiheit für die Arme, sondern lässt mich auch die Weste ohne Weißanteile nutzen :-)

 

Die Ziernähte sind von Hand mit Wollgarn gemacht.

 

 

 

 Zierstreifen des Wamses

 

Die ledernen Zierstreifen des Wamses wurden ausgeschnitten, mit Pattex verklebt, damit die hässlichen Schnittkanten verschwinden und dann von Hand auf das Wams aufgenäht.

 

 

 

 Ärmelzierde

 

Die landsknechtartigen Zierbänder der Ärmel wurden auch komplett von mir gemacht.

Aus Kunstleder geschnittene Streifen wurden beidseitig mit Schrägband so vernäht, dass eine Handnaht im Nahtschatten zu sehen bleibt.

 

Natürlich alle sichtbaren Nähte von Hand!

 

 Der fertige Ärmel

 

Letztlich musste ich hier doch noch mit der Maschine über das Material gehen, da es durch die Ränder und vielen Lagen sehr dick wurde.

 

Die Zierperlen durften aber natürlich nicht fehlen und wurden von Hand einzeln angebracht. 

 

 

 

 Handschuhe und Lichtelektrik

 

In der Stulpe des Handschuhs liegen Schalter, Controler und Akku versteckt. Die lange und breite Stulpe bietet sich dafür förmlich an :-)

 

Die RGBW-LEDs liegen in derHandinnenfläche und sind möglichst wenig behindernd verbaut. Außer der kleinen Kuppel sieht man nichts davon, die nachträglich geschwärzt wurde (das behindert die ca. 150 Lumen starken LEDs auch nicht).

 

Alles ist so verbaut, dass man auch innen in der Stulpe die Elektrik nicht sieht und sie nicht verrutschen kann.

 

Den nachträglichen Einbau von Licht in fertige Handschuhe kann ich allerdings nicht empfehlen! Ich musste den Handschuh z.T. auftrennen um überall ranzukommen und die LEDs zu fixieren ... Das ist ein verfluchter Fummelkram und derHandschuh lässt sich natürlich nicht wieder wie vorher vernähen, also überlege dir das gut!

 

 

Das Wams

 

Das Wams ist das aufwändigste Teil am ganzen Kostüm und hat auch dementsprechend gedauert ...

 

Das Schnittmuster habe ich selbst konstruiert anhand des Verlaufes der Lederstreifen. Da der Stoff etwas knapp war musste ich tricksen und habe einige Teile aus Samt statt Jaquard gemacht. Bei einfarbigen Stücken ist Materialmix eigentlich auch nie verkehrt, damit es mehrdimensionaler wirkt.

Im Original ist das Wams aus gemustertem Samt - somit habe ich durch die Kombination sogar beides drin ;D

 

Es ist komplett gefüttert, die Lederstreifen sind alle von Hand aufgenäht.

Die Bilder zeigen einiges Zwischenschritte und noch nicht die fertige Version!

 

 

(Da die Puppe breiter ist als ich sieht es auf den Bildern leicht verzogen und sehr knapp aus! :-/)

Die Bluse

 

Bei der Bluse habe ich ein Standardmodell mit Stehkragen genäht, allerdings auch wieder alle Außennähte von Hand um den allgemeinen Stil beizubehalten.

 

 Das Amulett

 

Das Amulett darf natürlich nicht fehlen!

 

Es ist aus Metall gefertigt. Die erste Version hatte ich aus Worbla gesculptet, aber das war mir irgendwie zu grob, weshalb ich dann einen Amazon-Pentagrammanhänger gepimpt habe.

 

Die Kugeln wurden alle ergänzt, ebenso wurde es mit Leuchtpigment (blau) bestrichen, sodass es sich im Licht auflädt und dann selbstständig für eine Zeit weiterleuchtet.

 

Das fertige Kostüm